Kontakt

Zahnimplantate


3D-Animation ansehen: Zahnimplantat

Platzhalter Smile 3D

Die Implantologie ist eine moderne Behandlungsalternative zu konventionellen Techniken des Zahnersatzes. Dabei werden künstliche Zahnwurzeln in den Kieferknochen eingesetzt und nach einer gewissen Einheilzeit die Krone, Brücke oder Prothese darauf befestigt. Der Anwendungsbereich reicht vom Einzelzahnersatz über mehrere fehlende Zähne bis hin zum zahnlosen Kiefer.

Zahnimplantaten bieten viele Vorteile:

  • Natürliches Aussehen:
    Implantatgetragener Zahnersatz wirkt ausgesprochen natürlich.
  • Kein Beschleifen von Nachbarzähnen:
    Mit Zahnimplantaten können Zahnlücken geschlossen werden, ohne dass gesunde Nachbarzähne zur Eingliederung von Brücken oder Kronen beschliffen werden müssen – gesunde Zahnsubstanz wird also geschont.
  • Verbesserter Prothesenhalt:
    Auch die Verbesserung des Sitzes einer bereits vorhandenen Prothese ist durch Implantate häufig ohne großen operativen Aufwand möglich.
  • Schutz des Kieferknochens:
    Implantatgetragener Zahnersatz belastet den Kieferknochen ähnlich wie die natürlichen Zähne. Das schützt vor einem Knochenabbau.

Fachwissen & Erfahrung

Als Fachzahnarzt für Oralchirurgie bzw. Facharzt für Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie sind Dr. Will und PD Dr. Dr. Würzler hochqualifiziert. Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgen beispielsweise verfügen über abgeschlossene Studien der Humanmedizin und Zahnmedizin sowie eine mehrjährige Facharztausbildung − für Sie Hinweise auf Fachwissen, Kompetenz und Erfahrung in der Implantologie und Kieferchirurgie.

Für eine präzise Planung bieten wir Ihnen die computergestützte 3D-Implantatplanung und schablonennavigierte Implantationen auf Basis dreidimensionaler Röntgenaufnahmen (Digitale Volumentomographie).

Mit diesen Techniken können wir 3D-Schicht-Röntgenaufnahmen von Zähnen, Kieferknochen sowie angrenzenden anatomischen Strukturen erstellen und Ihre Implantation vorab virtuell planen und besonders schonend und sicher durchführen.

3D-Animation ansehen: Zahnimplantat

Platzhalter Smile 3D

In vielen Fällen reicht der vorhandene Knochen für eine feste Verankerung des Zahnimplantats nicht aus – Gründe können Erkrankungen wie eine Parodontitis oder mangelnde Belastungsreize durch bereits lange fehlende Zähne sein. Hier bietet der Aufbau mit eigenem Knochen oder Knochenersatzmaterialien die Möglichkeit, eine implantationsfähige Situation zu schaffen.

Seit 1995 beschäftigt sich PD Dr. Dr. Würzler mit Knochen und setzt sein umfangreiches theoretisches und praktisches Wissen nun seit Jahren in unserer Praxis um. Aufgrund unserer jahrelangen Erfahrungen im Bereich der Knochenchirurgie und des Knochentransfers können wir Ihnen die für Sie optimale Lösung anbieten.

Zur Versorgung eines zahnlosen Kiefers bieten sich in bestimmten Zahnsituationen Miniimplantate an. Diese sind kürzer und dünner als konventionelle Implantate und besonders geeignet für Patienten mit zurückgegangenen bzw. besonders schmalen Kieferknochen.

Darüber hinaus setzen wir spezielle kieferorthopädische Miniimplantate (z. B. BENEFIT) und feste Behandlungsgeräte wie Gaumennaht-Erweiterungsapparaturen ein.

Zahnimplantate setzen wir in unseren speziell ausgestatteten Eingriffsräumen ein – bei Bedarf auch in Dämmerschlaf oder Vollnarkose.

Menü